Archiv der Kategorie: Song des Tages

Stierkampf – unumstritten umstritten

Kulturbeding kann über den Sinn und Zweck von Stierkämpfen gestritten werden. Persönlich hoffe ich immer, wenn ich auf das Thema stoße, dass es den Richtigen trifft und damit ist nicht der Stier gemeint. Stierkampf ist und bleibt grausam – um so mehr fasziniert es, dass man über dieses blutige Ritual ein so wunderschönes Lied schreiben und Video drehen kann.

Alt-J mit „Something Good“

 


Großartig! Alt-J mit neuem Video zum Song “Fitzpleasure”

Fitzpleasure ist das Aktuelle Video von Alt-J. Die Musik des aktuellen Albums ist erfrischend einzigartig und mir will so garkeine Schublade einfallen aber hört am besten selbst. Ich kann nur sagen: “Würde diese Performance immer geboten – ich würde wieder in die Kirche gehen!”


Der Blumentopf mit neuem Stoff

Auch der gute alte Blumentopf (jeder sollte einen haben) meldet sich mit einem schönen Track und einem coolen Video „Neulich in der City“ zurück. Das Album gibt es erst am 21.09.2012, da müssen wir noch etwas warten.

Jetzt das Video und danach die Tourdaten:

Sa     25.08.2012     Strand Open Air (Dachau)
Mi     28.11.2012     Ulm (Roxy)
So     02.12.2012     Kaiserslautern (Kammgarn)
Mo     03.12.2012     Wiesbaden (Schlachthof)
Mi     05.12.2012     Münster (Skaters Palace)
Do     06.12.2012     Kiel (Pumpe)
Fr     07.12.2012     Hannover (Faust)
So     09.12.2012     Hamburg (Docks)
Do     13.12.2012     Dresden (Reithalle)
Fr     14.12.2012     Erfurt (Stadtgarten)
Sa     15.12.2012     Würzburg (Posthalle)
So     16.12.2012     Erlangen (E-Werk)
Mi     19.12.2012     A-Graz (PPC)
Do     20.12.2012     A-Salzburg (Rockhouse)
Fr     21.12.2012     A-Wien (Wuk)


Aesop Rock: Fettes Album – wahnsinns Video! Und nehmt euch in Acht vor älteren Damen!

Der New Yorker Rapper Aseop Rock legt bis heute eine sehr ordentliche Liste an Veröffentlichungen vor. Nicht nur seine Raps, Beats und Platten sind – heute leider sehr selten gewordene – Extraklasse sondern auch seine Videos. Am 10. Juli hat Aesop Rock sein neues Album „Skelethon“ rausgebracht das durchweg mit extrafetten und größtenteils etwas düsteren Beats daher kommt. „ZZZ Top“ ist mein Lieblingssong (obwohl die Entscheidung echt schwer viel) und gleichzeitig die erste Videoauskopplung – eine völlig durchgeknallte Martial-Arts-Schlacht.Das Gewaltpotential ist (vorsichtig formuliert) recht hoch.

Ach ja: Älteren Asiatischen Damen komme ich in jedem Fall nicht mehr dumm!

Auf weitere wirklich coole Videos gehe ich in einem weieren Artikel ein!


Sie ham da mal was vorbereitet…

…und ich als Braunschweiger (traditionell mit einem zwiespältigem Verhältnis zu Hannover) freue mich euch etwas von den Jungs aus der Nachbarstadt vorstellen zu dürfen.

Dynamik & Illflow kommen mit erstaunliche groovigen Beats sowie Cuts von Dj Ghostcut und Dj Mic-E daher. Mit ihrer EP “Wir ham da mal was vorbereitet” rapräsentieren sie die niedersächsische Landeshauptstadt mehr als ordentlich und ganz und gar gratis als Stream (siehe unten) oder kostenlosen Download.

96-Fan werde ich wohl nicht mehr aber die Jungs gefallen mir!

Ich konnte keine Website finden. Hat da jemand einen Tip?

 


Hip Hop mal anders

So Ihr harten Gangster, da streckt euch so ein kleines Mädel einfach mal den Mittelfinger entgegen und ein schon ganz schön großes Mädel zeigt, dass Hip Hop auch anders kann. Herausgekommen ist dabei ein wundervolles Video mit tollen Bildern. „Dein Lächel verdreht Köpfe“ ist die zweite Single aus dem Album „Die Stadt gehört wieder mir“ von einer meiner LieblingsrapperINNEN.

 


Run Boy Run – Woodkid (Yoann Lemoine)

Video-Clips gehen seit dem gefühlten Tod von MTV, VIVA & Co. häufiger an einem vorbei. Dank Webseiten wie Tape.tv stößt man jedoch immer mal wieder auf echte Perlen. Genau solche sollen an dieser Stelle vorgestellt werden. Den Versuch schön neutral zu berichten unternehme ich erst garnicht, denn ich bin begeistert!

Der 1983 geborene Yoann Lemoine ist seines Zeichens Regisseur/Filmemacher und Fotograf. Unter anderem hatte er schon Katy Perry (Teenage Dreams), Moby (Mistake), The Shoes (Wastin Time) und Lana Del Ray (Born To Die und Blue Jeans) vor der Linse und hat Ihnen erstklassige Videos verpasst. Lemoine heimste in seiner Karriere bereits und völlig zurecht diverse Preise ein – alleine 10 (wenn ich mich nicht verzählt habe) für seinen wirklich wundervollen und vor allem sau komischen Werbespot „Aides Graffiti“.

Unter dem Namen „Woodkid“ macht er seid einiger Zeit auch als Singer/Songwriter auf sich aufmerksam. In diesem Rahmen sind beiden visuell beeindruckenden Videos zu den Songs „Iron“ (ebenfalls preisgekrönt) und „Run Boy Run“ entstanden. Bei letzterem möchte ich einfach wieder Kind sein und träumen.

Es sei noch gesagt: „Schaut euch die Videos in GROSS an!“


Song des Tages – Jack White „SIXTEEN SALTINES“

Es war nach ich weiß nicht wie vielen Bandprojekten nur eine Frage der Zeit, bis auch unter eigenem Namen solo losgelegt wird.


Das Video von Regisseur Aj Rojas zur zweiten Single von Jack White’s neuem Album „Blunderbuss“ unterstreicht Jack Whites gitarrengottartigen Garage-Sound perfekt. Eine typisch amerikanische Vorstadtödnis, in der sich Kinder tätowieren lassen und auf Hustensaft oder sonstigen Drogen im wahrsten Sinne des Wortes meterhoch über dem Boden fliegen, wird hier in überwältigender Weise überzeichnet.


Motrip

Deutscher Rap mit einer ordentlichen Portion Straße, Dreck UND hochkarätigen Texten ohne albernes „Bad-Boy-Image“. Geht nicht? Geht doch!

Im Libanon geboren, wanderte Motrip mit seiner Familie 1990 aufgrund des damaligen Bürgerkriegs aus seiner Heimat nach Deutschland aus. Der Aachener begann mit 15 Jahren erste eigene Texte zu schreiben und blickt heute auf eine große Zahl an Kollaborationen mit Künstler wie Kool Savas, Samy Deluxe, Fler, Silla, Sido und JokA.

Seit 2011 steht Motrip beim Major-Label Universal Music unter Vertrag. Sein Debütalbum „Embryo“ unter anderem mit Gastbeiträgen von Marsimoto, Silla, JokA und Raf 3.0 erschien bereits am 2. März 2012.

Hier die Videos zu seinem aktuellen Long Player-Debüt. Der beste Song „Schreiben schreiben“ hört Ihr zu Beginn des Videos „Triptheorie“. Der Song selbst at es leider noch nicht zur Videoauskopplung gebracht weshalb er hier „nur“ als Audio zu hören ist.


Adam Yauch

Mit 47 Jahren verstarb Adam „MCA“ Yauch  viel zu früh und hinterließ neben seinen Bandkollegen Michael „Mike D“ Diamond sowie Adam „Ad Rock“ Horovitz, millionen von Fans doch vor allem seine Frau und seine 14 jährige Tochter.

Viel gute Zeit durften wir mit der Musik der drei Jungs aus Brooklyn verbringen und nicht nur zu meiner eigenen musikalischen Prägung haben Sie maßgeblich beigetragen.

Hier einige meiner ganz persönlichen Highlights.


<span>%d</span> Bloggern gefällt das: